Zu Produktinformationen springen
1 von 2

Bildband "Nationalpark Hunsrück-Hochwald"

Bildband "Nationalpark Hunsrück-Hochwald"

Im Kleinen das Große entdecken

Fotografischer Streifzug mit einem Nationalparkförster von Konrad Funk

Normaler Preis €34,90 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €34,90 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

ISBN: 978-3-943969-18-4

Materialien

Hardcover mit 4-farbigem Schutzumschlag, hochwertige Fadenheftung

Maße

Großformat quer 310 x 240 mm, 192 Seiten, über 250 Fotos

Versandinformationen

Bücher versenden wir innerhalb Deutschlands immer VERSANDKOSTENFREI!! Bei gleichzeitiger Bestellung verschiedener Produkte werden Bücher somit nicht bei der Versandkostenberechnung berücksichtigt.

Verlag

TiPP 4 Verlag

Sonstiges

2. aktualisierte und erweiterte Auflage

Vollständige Details anzeigen

Beschreibung

Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald ist ein Entwicklungs-Nationalpark mit sehr viel Potential. 48 Prozent Buchenanteil, darunter viele Althölzer und Totholz machen ihn zu einem sehr interessanten Waldnationalpark. Der Naturfotograf Konrad Funk, der schon lange vor Gründung des Nationalparks in der Region fotografiert hat, möchte mit seinen Bildern aus Nationalpark und Nationalparkregion auf dessen Schönheit hinweisen. Nur was wir kennen, schützen wir – und ein Nationalpark hat den größtmöglichen Schutzstatus.

Moore und Blockschutthalden (in der Region als „Rosselhalden“ bezeichnet) sind Extremstandorte mit einer ihnen eigenen Lebensgemeinschaft. Der Rothirsch – der König des Waldes – hat hier schon immer, ebenso wie Schwarzwild und Rehwild seine Fährten gezogen. Gallionsfigur des jüngsten deutschen Nationalparks aber ist die Wildkatze, sie hat hier ihr größtes Verbreitungsgebiet in ganz Europa. Der Schwarzstorch brütet in den Wäldern und der Fischadler rastet längere Zeit am Forellenhof im idylischen Trauntal.

Machen Sie sich mit diesem Buch auf den spannenden Weg einer intensiven Fotopirsch! Der Blick durchs Makroobjektiv wird Ihnen ebenso wie lange Telebrennweiten neue Perspektiven eröffnen. Denn es sind oft die kleinen Dinge, die uns die Großartigkeit erkennen lassen. Und der Nationalpark hat auch Geschichte! Die Kirschweiler Festung, Ringskopf, Vorkastell und der Keltenring zeugen von der ehemaligen Besiedlung durch die Kelten. Der Keltenring („Hunnenring“ im Volksmund genannt ) ist die Größte in ihrer Art erhaltenen keltische Siedlungsanlage.