Zu Produktinformationen springen
1 von 2

MONDBERGE Magazin - Ausgabe 15 (Pandas)

MONDBERGE Magazin - Ausgabe 15 (Pandas)

MONDBERGE

Magazin für Umwelt-, Natur- und Artenschutz

Reisen · Fotografie · Abenteuer · Trends

Normaler Preis €16,90 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €16,90 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Materialien

Cover: Softcover mit abwechselnden Veredelungen

Verarbeitung: Hochwertige Bilderdruckpapiere aus nachhaltiger Forstwirtschaft

Maße

Großformat 240 x 338 mm, je Ausgabe mindestens 100 Seiten.

Versand und Rückgabe

Für alle anderen Produkte berechnen wir innerhalb Deutschlands im Einzelversand 3 Euro, innerhalb der EU 9 Euro und für einen weltweiten Versand (inkl. Schweiz) 12 Euro pro Sendung.

Verlag

Contravis GmbH

Vollständige Details anzeigen

Themen in dieser Ausgabe

  • Bedrohte Arten

    RIESENPANDAS - DAS EVOLUTIONÄRE RÄTSEL DER BAMBUSBÄREN

    Er ist die Artenschutzikone schlechthin und kein anderes Tier wird so sehr damit verbunden wie der große Panda. Einst war er in weiten Teilen Chinas, Myanmars und Vietnams zu Hause. Doch Landwirtschaft, Entwaldung und Habitatisolation haben den Panda an den Rand der Ausrottung gebracht. Auch sich langsam wieder erholende Populationsgrößen bergen ihre Gefahren, denn seine Leibspeise, der Bambus, hat rätselhafte Blühperioden, nach denen er abstirbt. Und auch das komplexe Sexualleben der Säuger trägt zu einer geringen Reproduktionsrate bei.

  • © Marsel van Oosten

  • © Tobias Wohlleben

  • Interview

    IM GESPRÄCH MIT PETER WOHLLEBEN

    Er ist einer der bekanntesten Forstingenieure in Deutschland. Er hat den Zustand des deutschen Walds zum viel diskutierten Thema gemacht. Peter Wohlleben ist nicht nur seit seiner Kindheit von diesem einzigartigen Ökosystem fasziniert, er hat auch ganz konkrete Vorstellungen, wie ein gesunder Wald aussehen sollte und wie wir dahin kommen. Wir haben uns mit dem Waldpapst, der regelmäßig bei Kollegen und Kritikern aneckt, über die Zukunft des Waldes, seine persönlichen Pläne und seine Wünsche an das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unterhalten.

  • Reise

    ABU DHABI - EIN MODERNES MÄRCHEN AUS 1001 NACHT

    Seit Jahrhunderten wird in den Gewässern des Persischen Golfs nach den schönsten Perlen der Welt getaucht. Und doch begann Abu Dhabis unaufhaltsamer wirtschaftlicher Aufstieg erst mit der Entdeckung des Öls. Begleiten Sie Christiane Flechtner ins größte Falkenkrankenhaus der Welt, das sich unter der Leitung der deutschen Veterinärin Margit Müller um den ganzen Stolz der Emiratis kümmert. Wussten Sie, dass auf dem Rücken der Rennkamele (zum Glück) keine Kinderjockeys mehr sitzen, sondern Akkuschrauber? Oder dass die bedrohte Karettschildkröte ein eigenes Schutzprogramm bekommt?

  • © Christiane Flechtner

  • © Annegret Grimm-Seyfahrt

  • Menschen

    IMMER DER NASE NACH

    Wie lässt sich feststellen, in welcher Region zu welcher Zeit wie viele Tiere einer bestimmten Art anzutreffen sind? Wie lassen sich überhaupt gefährdete Arten aufspüren? Oft sich das echte Herausforderungen für die Wissenschaft, denn meist spielt sich deren Leben im Verborgenen ab. Gut, wenn man auf tierische Helfer wie Artenspürhunde zurückgreifen kann. Autorin Kerstin Viering nimmt uns mit zu Trainerin Annegret Grimm-Seyfahrt. Sie gibt einen Einblick in diese besondere Ausbildung und erklärt, warum welche Hunde besonders geeignet sind.

  • Nationalparks Luxemburg

    DAS WILDE HERZ EUROPAS

    Eigentlich liegt ihm der Jazz im Blut. Er hat Miles Davis, Ella Fitzgerald und Duke Ellington abgelichtet. Seite Fotowanderausstellung „Family of Jazz“ wird seit über 40 Jahren immer noch weltweit gezeigt. Heute ist Raymond Clements Lieblingsthema die Natur in all ihren atemberaubenden Facetten. In Perfektion setzt er Landschaften wie Stillleben in Szene. Wir begleiten ihn zusammen mit Autor Joscha Remus durch drei Naturparks in seiner Heimat Luxemburg.

  • © Raymond Clement

  • © Uwe Wuller

  • Ausklapper

    WUNDERBARE VIELFALT - DEUTSCHE WÄLDER IM WANDEL DER JAHRESZEITEN

    Einst war Deutschland vollständig von Wald bedeckt. Heute gibt es nur noch kleine Inselvorkommen inmitten eines urban geprägten Landes. Und doch ist der Deutschen liebster Aufenthaltsort der Wald. Jede Baumart prägt ihren Standort mit ganz eigenen Farben und Formen. Lassen Sie sich von Naturfotograf Uwe Wuller in die jahreszeitliche Magie deutscher Wälder entführen.

  • Engagement

    WILLKOMMEN NACHHALTIGKEIT UND WERTSCHÄTZUNG

    Das Familienunternehmen VAUDE hat sich das Thema Nachhaltigkeit schon früh auf die Fahne geschrieben. Verantwortlich dafür ist Antje von Dewitz, die seit 2005 das Marketing der vom Vater gegründeten Firma übernommen hat. Für ihre klare Positionierung und die Umsetzung ökologischer sowie sozialer Werte in ihrem Unternehmen erhielt die Sportbegeisterte 2021 die höchste Auszeichnung der Branche als „Chief Marketing Officer of the Year“. „Sie ist vielen Marken um Jahre voraus,“ sagt die Jury dazu. Wir haben mit der Unternehmerin über Verantwortung und Vertrauen gesprochen.

  • © Moritz Attenberger

  • © Andreas Klotz

  • Abenteuer

    MIT DEM SCHLAUCHBOOT IN UGANDAS BERGEN

    Der griechische Astronom und Geograf Ptolemäus verzeichnete als Erster die legendären „Mondberge“ auf der Landkarte, wo er die Quellen des Nils vermutete. Heute findet man dieses UNESCO Weltnaturerbe als Ruwenzori-Gebirge in
 Ostafrika an der Grenze zwischen der Demokratischen Republik Kongo und Uganda.
 Zum wiederholten Mal war Andreas Klotz in dieser mystisch-anmutenden Naturlandschaft unterwegs. Warum er ins dritthöchste Gebirge Afrikas ein Schlauchboot mitschleppte und wieso er, wider besseren Wissens, einen Berg hinauf hetzte, lesen Sie ab Seite 76.

  • Reise

    UNESCO WELTERBE NINGALOO REEF

    Entlang der Westküste Australiens erstreckt sich über fast 300 km das Ningaloo Reef. Das Korallenriff liegt ungewöhnlich nah vor der Küste und ist damit beliebtes Ziel von Schnorchlern und Schwimmern. Die faszinierende 
Vielfalt der Lebensräume hat diesem Artenparadies nicht nur den Titel der UNESCO, sondern auch die Bezeichnung „Serengeti der Meere“ eingebracht. Hier sind die
 Big Five der Meere heimisch und mit ihnen unzählige Korallen-, Fisch- und Algenarten. Wer einmal Walhaien, den Giganten der Meere, begegnen will, ist am Ningaloo Reef genau richtig. Ein atemberaubendes Erlebnis.

  • © Jörg Conrad